www.falconcrest.org | Deutscher FALCON CREST - Fanclub / German FALCON CREST Fan Club
 

 

 
  

Rezensionen zu ausgewählten Episoden -
die Kritiken geben die Meinung des jeweiligen Verfassers, nicht der Redaktion wider.

 
Fans sind eingeladen, eigene Rezensionen zu weiteren Episoden (z.B. zur eigenen Lieblingsfolge) zu schreiben, die an dieser Stelle nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden können. Die Redaktion behält sich Kürzungen und redaktionelle Anpassungen vor, wird diese jedoch nur nach Absprache mit dem jeweiligen Autor durchführen.
Eingaben senden Sie bitte an production.office@falconcrest.org.
 
 
 
Vorläufer (1981)
 
Seit ich von "Falcon Crest" begeistert bin, wollte ich mehr über den Vorläufer erfahren, der ursprünglich der Pilotfilm für die neue Winzerserie werden sollte, die LORIMAR und CBS einführen wollten. Da er nie im Fernsehen ausgestrahlt wurde, begann ich in den frühern 1990er Jahren mit Recherchen für ein Spezialmagazin, das unser Fanclub damals herausbringen wollte. Zu dieser Zeit nahm meine Freundschaft mit dem Serienerfinder EARL HAMNER ihren Anfang, weil ich das Glück hatte, mit ihm ein telefonisches Interview zu führen,... und wir waren die erste Organisation, die überhaupt tiefgehende Informationen aus erster Hand über diesen Fernsehfilm veröffentlichte. Es gelang uns, Fotos auszugraben, die zuvor noch niemand gesehen hatte; Werbefotos insbesondere von JANE WYMAN mit ihrer grauen Perücke und Setfotos von den Dreharbeiten, die wir exklusiv veröffentlichten. Wir hatten auch Zugriff auf das Drehbuch, so dass wir eine inhaltliche Zusammenfassung schreiben konnten, aber WARNER BROS., der Rechtsnachfolger von LORIMAR, gewährte uns niemals Zugang zu dem Film an sich. Erst 2004 führte EARL, der mein ältester Freund in Hollywood geworden war, während eines Treffens in seinem Büro uns den Film vor. WARNER BROS. stellte den Vorläufer schließlich zwischen März 2006 und Januar 2009 im Rahmen des Video-on-Demand-Dienstes AOL In2TV im Internet bereit.
 
Aus Sicht der Entwicklung der Serie, die später "Falcon Crest" wurde, ist der Vorläufer höchst interessant, obwohl er vom Produktionswert her und in Bezug auf die Tiefe der Entwicklung der Charaktere mit der späteren Serie kaum vergleichbar ist. Der Vorläufer präsentiert Charaktere, die im Prinzip gut oder schlecht im Sinne eines Schwarz-Weiß-Schemas sind, wohingegen die Stärke der Serie darin lag, farbenfrohe, komplexe, vielschichtige Figuren zu zeigen, die nur schwerlich in Extreme einzuordnen sind.
Dennoch ist es äußerst interessant, zu sehen, wie der Serienerfinder und die Produzenten sich vorantasteten und wie sehr sie den ursprünglichen Pilotfilm verbesserten. Was dabei herauskam, war # 004 <1.04> (Die Lektion), die bis auf einige Kleinigkeiten in einzelnen Handlungsaspekten und in der Besetzung im Grundsatz dieselbe Handlung wie der Vorläufer aufweist. Der auffälligste Unterschied betrifft wahrscheinlich die Figur, die im ursprünglichen Pilotfilm von MICHAEL SWAN gespielt wird - Richard Channing, ein Soldat, eine Rolle, die in der späteren Serie nicht existiert. Für diejenigen, die "The Vintage Years" nicht gesehen haben, mag dies verwirrend sein, doch dieser von MICHAEL SWAN gespielte Richard Channing ist nicht dieselbe Figur wie Richard Channing, der von DAVID SELBY gespielt wird. Als Richard Channing für "Falcon Crest" am Ende der 1. Staffel erschaffen wurde, erhielt diese Rolle nur den gleichen Namen, wobei es sich aber um eine völlig verschiedene Figur handelt. Richard Channing in "The Vintage Years" war Angelas und Duncans (in "Falcon Crest" umbenannt in Douglas) Sohn. In früheren Entwürfen hieß MICHAEL SWANs Rolle noch Richard Cumson und war als Julias älterer Sohn, Lances Bruder, konzipiert.
 
Was mir besonders gefiel, war der Titel, denn "The Vintage Years" ist ein Wortspiel über das Wein- und Jahrgangs-Motiv. So gut er auch für eine Episode sein mochte, gefiel mir aber der Titel "Falcon Crest" für die gesamte Serie viel besser.
 
THOMAS J. PUCHER
Chefredaktion
www.falconcrest.org