www.falconcrest.org | Deutscher FALCON CREST - Fanclub / German FALCON CREST Fan Club
 

 

 
  

Rezensionen zu ausgewählten Episoden -
die Kritiken geben die Meinung des jeweiligen Verfassers, nicht der Redaktion wider.

 
Fans sind eingeladen, eigene Rezensionen zu weiteren Episoden (z.B. zur eigenen Lieblingsfolge) zu schreiben, die an dieser Stelle nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden können. Die Redaktion behält sich Kürzungen und redaktionelle Anpassungen vor, wird diese jedoch nur nach Absprache mit dem jeweiligen Autor durchführen.
Eingaben senden Sie bitte an production.office@falconcrest.org.
 
 
 
# 184 <8.01> Veränderte Zeiten
 
Schon der Folgentitel besagt, was die Zuschauer von "Falcon Crest" erwartet: Veränderungen!
 
Angela hat Falcon Crest an Melissa verloren - doch nicht ohne der neuen Eigentümerin des Weinguts nach guter alter Angela-Manier zu drohen: "Ich komme wieder!"
Was sich jedoch in der neuen Staffel zeigt (zumindest in den ersten Folgen), ist eine müde Angela, die lieber in ihrer Suite im Del Oro Bücher liest und über Nichtigkeiten quasselt, statt Melissa - wie früher - zu bekämpfen, um Falcon Crest zurückzubekommen.
Angela sagt selbst über sich, dass sie zu müde sei um zu kämpfen. Bitte! Doch nicht die Angela, die wir kennen.
 
Mit der Rückkehr von Produzent MICHAEL FILERMAN nach sieben Jahren Abwesenheit kehrt auch einiges an Langeweile zur Serie zurück. So wollte FILERMAN unbedingt wieder eine mexikanische Familie einführen; siehe die Nuñez in Saison 1, eine Idee, die allerdings damals misslang und nun wieder misslingen wird. Die Ortegas werden zu viele Szenen in dieser Staffel haben, und die Zuschauer sind herzlich wenig daran interessiert. Die Serie verliert im Laufe dieser Staffel mehr und mehr an Zuschauern, was sich in der 9. Staffel fortsetzen wird. Außerdem geht es vor allem in der ersten Hälfte dieser Saison auch kaum noch um das eigentliche Thema der Serie: Weinanbau.
Zu allem Überfluss wird ab der 8. Staffel auch nicht mehr im Wine Country (Napa Valley) gedreht, sondern nur noch vereinzelt alte Aufnahmen der Gebäude und Landschaft eingespielt. Hauptaußendrehort der Serie ist nun die Saddlerock Ranch nördlich von Los Angeles, Maggies und Richards neues Zuhause.
 
Was mit dieser doch eher lahmen Folge (im Vergleich zum Cliffhanger der 7. Staffel) beginnt, wird sich im Laufe der Staffel fortsetzen. Die Produzenten legten zu viel Wert auf Nebencharaktere (die Ortegas), anstatt sich auf die Hauptcharaktere wie in den früheren Jahren zu konzentrieren. Zu allem Überfluss wird auch noch ANA-ALICIA (Melissa) entlassen. Dazu jedoch an entsprechender Stelle mehr.
 
SASCHA KURZ
Redaktionsleitung und Künstlerische Gestaltung
www.falconcrest.org
 
 
 
# 185 <8.02> Lebewohl und auf Wiedersehen
 
Richard kehrt von den Toten zurück (natürlich entsprechend ausgeleuchtet in einer Gewitter-Nacht), und Maggie verzeiht ihm (mal wieder), dass er sie über alles im Unklaren gelassen hat.
Peter Stavros ist wieder im Tal und sucht seinen Sohn Eric. Ein Wunder, dass die Produzenten dieser Staffel noch an den Charakter Eric, geschweige denn Peter Stavros gedacht haben.
Angela scheint wieder "zu erwachen" und will Falcon Crest zurück. Mit fiesen Tricks geht sie gegen Melissa vor und bricht sogar mit Chao-Li ins Herrenhaus ein. Ein wenig übertrieben, denn Angela hatte immer genug Handlanger, was die Drecksarbeit angeht.
 
Melissa fühlt sich (erneut) von allen verfolgt, alleine auf der Welt und setzt zum guten Schluss das Herrenhaus von Falcon Crest in Brand - nicht jedoch, ohne die große Liebe ihres Lebens, Lance, als Tatverdächtigen dastehen zu lassen.
 
Noch hat man die Hoffnung, dass Melissa (ANA-ALICIA) überlebt - allerdings wird man in der nächsten Episode eines Besseren belehrt. "Falcon Crest" verliert, nach dem Ende von Saison 7 (Dan Fixx und Eric Stavros), weitere beliebte (Haupt-)Darsteller wie DANA SPARKS (Vickie) und CESAR ROMERO (Peter). Beide gehen nach Europa, um Eric zu besuchen.
 
Angela hat endlich wieder ihren alten Kampfgeist wieder, und es geht bergauf mit der Serie - sollte man meinen.
 
SASCHA KURZ
Redaktionsleitung und Künstlerische Gestaltung
www.falconcrest.org
 
 
 
# 186 <8.03> Rauchende Trümmer
 
Das Herrenhaus von Falcon Crest ist abgebrannt, und Melissa liegt im Koma - und stirbt. Der erzwungene Ausstieg von ANA-ALICIA stellt eine Kehrtwende in der Serie dar. "Falcon Crest" wird nie wieder so sein wie früher, konzentrieren sich die Handlungen doch immer mehr auf unwichtige Nebendarsteller, und wird der Charakter von Pilar Ortega (KRISTIAN ALFONSO) doch viel zu sehr aufgebaut. Der Wille des Produzenten MICHAEL FILERMAN setzt sich durch - allerdings schafft er es nicht, auch die Zuschauer für die Ortegas zu begeistern.
Melissa steigt aus, und ihr Cousin Nick kommt mit seinem Sohn Ben nach Tuscany, um Falcon Crest für Melissas Sohn Joseph zu leiten - Melissa überträgt die Leitung des Weinguts seltsamerweise ausgerechnet Nick, den sie gar nicht kennt.
 
Der Abstieg der Serie beginnt. Die 8. Staffel ist wie eine Achterbahnfahrt. Gute und schlechte Folgen, wobei die schlechten überwiegen.
 
SASCHA KURZ
Redaktionsleitung und Künstlerische Gestaltung
www.falconcrest.org
 
 
 
# 200 <8.17> Die Doppelgängerin
 
ANA-ALICIA ist zurück!
 
Die Zuschauer haben gewonnen. Wegen der negativen Zuschauerreaktionen nach Melissas Tod und dem hohen Verlust von Marktanteilen in dieser Saison waren die Produzenten gezwungen, ANA-ALICIA wieder zurück in die Serie zu bringen. Und dies ist sozusagen ein Eingeständnis der Produzenten, dass es ein Fehler war, ANA-ALICIA am Anfang dieser Staffel zu entlassen. Der leitende Produzent MICHAEL FILERMAN gab in einem Interview mit dem DFCF zu, dass er bedauere, diese Entscheidung damals getroffen zu haben, und dass er jetzt einsehe, dass diese Entscheidung zum Untergang der Serie in dieser Saison beigetragen hat.
 
Nachdem offenkundig wurde, dass die 8. Staffel nicht an den Erfolg der vorangegangenen 7 Staffeln anschließen konnte, da die Serie viele Zuschauer im Verlauf der 8. Saison verloren hatte, war das Team um MICHAEL FILERMAN gezwungen, neue Geschichten zu erfinden, um wieder mehr Zuschauer für die Serie zu interessieren. Daher brachte man ANA-ALICIA wieder zurück zur Serie.
 
Da ihre vorherige Serienfigur Melissa Agretti zu einem früheren Zeitpunkt in dieser Staffel bereits gestorben war, musste die Schauspielerin eine andere Rolle in der Serie verkörpern. Daher entwarfen die Autoren ihre derzeitige Rolle Samantha Ross, Melissas Doppelgängerin. Samantha wurde von Richard nach San Francisco geholt, da dieser sich ausmalte, dass Angela beim Anblick der verstorbenen "Melissa" verrückt werden würde.
 
Ich halte es für einen genialen Zug, ANA-ALICIA mit einer anderen Rolle wieder in die Serie zu schreiben. Obwohl ich persönlich es besser gefunden hätte, wenn Melissa wieder mit dabei gewesen wäre, denke ich, dass es nach den Gesetzen der Logik besser war, Melissa nicht von den Toten auferstehen zu lassen. Dies hätte vermutlich dazu geführt, dass die Serie ihre Glaubwürdigkeit verloren und dass es einen Bruch in der Logik gegeben hätte. So etwas ist in "Dallas" passiert, als Bobby Ewing nach der "Traum-Staffel" wieder in der Serie mitspielte, als sei er vorher nie gestorben.
 
ANA-ALICIA spielt hervorragend. Sie stellt Samantha Ross mit einer anderen Stimmlage und einem anderen Verhalten als in ihrer Rolle Melissa in den vergangenen sieben Jahren dar.  
Abgesehen davon ist sie ab jetzt ebenfalls in einer besseren finanziellen Position: Aufgrund ihres Vertrags wurde sie für ihre Rolle als Melissa die ganze 8. Staffel über bezahlt, auch noch nachdem sie nach der dritten Episode entlassen wurde. Als die Produzenten sie jetzt baten, wieder zurückzukehren, erhielt sie eine zusätzliche Gage für ihren Auftritt als Samantha Ross!
 
INGO A. KÜPPERS
Redaktionsleitung und Finanzvorstand
www.falconcrest.org
 
 
 
# 205 <8.22> Der Untergang
 
Die Staffel ist zu Ende... und sie wird ins Nichts führen, genau da, wo sie begonnen hat.
 
Der neue Frieden zwischen Angela und Richard, der in Saison 7 begonnen hatte, verwandelte sich in dieser Staffel in einen Kampf zwischen den beiden. Jetzt, am Ende der 8. Saison, ist dieser Kampf erneut vorbei, wie der Beginn von Staffel 9 zeigen wird.
 
ANA-ALICIA in der Rolle der Samantha Ross wird verschwinden. Eine weise Entscheidung?
 
Frank schlägt sich auf Angelas Seite. Nach seiner Auffassung ist die lange Fehde zwischen den Giobertis und den Agrettis vorbei. Nick ist damit gar nicht einverstanden. Was wird als nächstes passieren? Nick und Ben werden jedoch am Anfang der 9. Saison verschwunden sein.
 
Das große Geheimnis ist: Was wird aus den Ortegas? Sie tauchten am Beginn dieser Staffel aus dem Nichts auf und passten niemals richtig in die Geschichten über die wohlhabenden Familien im Weingeschäft.
 
Da die kommende Staffel noch schlechter sein wird als diese, besiegelt diese letzte Episode der 8. Saison in der Tat "den Untergang" der Serie.
 
INGO A. KÜPPERS
Redaktionsleitung und Finanzvorstand
www.falconcrest.org