www.falconcrest.org | Deutscher FALCON CREST - Fanclub / German FALCON CREST Fan Club
 

 

 
  

# 182 <7.27> Unzureichende Beweise (As Tears Go by)
 
 
(Stand 07.03.2022)
 
 
Der Original-Titel der Folge ist eine Anspielung auf das Lied mit dem gleichen Titel, das von MICK JAGGER, KEITH RICHARDS und ANDREW LOOG OLDHAM geschrieben wurde. "As Tears Go by" erschien 1964 als Single von MARIANNE FAITHFULL, noch ehe die ROLLING STONES selbst 1965 den Song aufnahmen.
 
CINDY RIEGEL, die zum letzten Mal in # 146 zu sehen war, wird in der Liste der Darsteller im Nachspann als Cindy O'Connor aufgeführt, obwohl sie in der Endversion dieser Episode nicht zu sehen ist. Allerdings ist im Hintergrund ihre Stimme kurz im Fernsehgerät zu hören, während Angela an Franks Bett sitzt und mit ihm einen Bericht über die Anhörung vor dem Untersuchungsausschuss des Senats ansieht. Zu verstehen ist zwar, dass sie Unterlagen vernichtet hat, aus den Gesprächsfetzen wird aber nicht deutlich, dass es sich um Cindy handelt.
Diese Textpassage stammt aus einer ursprünglich längeren, für diese Folge gedrehten Szene. In der Langfassung für die Regie ist Cindy selbst auch in der Anhörung zu sehen: Offensichtlich von den Dreizehn erpresst oder bestochen, berichtet sie, sie habe Unterlagen im Zusammenhang mit Börsenmanipulationen in Richards Auftrag vernichtet; Richard habe alles auf eigene Faust geplant und die Dreizehn nie erwähnt. Richard wiederum stellt seinem Anwalt gegenüber klar, dies sei gelogen, Cindy habe schon vor seinem Kontakt zu den Dreizehn sein Unternehmen verlassen. Die Szene gipfelt in einem emotionalen Moment, in dem Richards enttäuscht-trauriger Blick Cindys Augen trifft, als sie beschämt den Saal verlässt. Eine hervorragende Szene, die leider in der ausgestrahlten Fassung nur noch im Ansatz vorhanden ist, weil Kürzungen erforderlich waren, da JEFF FREILICH wieder einmal zu viele spannende Szenen für eine Episode konzipiert hatte.
Vor diesem Hintergrund wird auch klar, warum CINDY RIEGEL im Abspann steht.
 
DAVID GUST, der große schwarzhaarige Statist mit Schnurrbart (im Abspann nicht aufgeführt), der am besten als Staatsanwalt bekannt ist (# 091, 092 und 154), aber auch andere Rollen in der Serie spielt, taucht in dieser Folge in Washington, D.C. auf, offenbar als ein Mitglied von Richards Sicherheitsteam; zuerst auf dem Flur im Senatsgebäude (Standbild 1) und später im Anhörungsraum selbst (ohne Abbildung), danach vor Ryders Büro (Standbild 2) und schließlich im Restaurant des Watergate Hotel (Bild 3). Wegen seines üblichen Einsatzes als Staatsanwalt keine gelungene Statisten-Wahl.
Vergleiche # 183 zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
Zu Details über den Darsteller vergleiche # 063.
 
Fehler: Während des Gesprächs mit Melissa über Hobart im Gästezimmer des Herrenhauses von Falcon Crest hebt Frank in der Weitwinkeleinstellung zunächst seine linke Hand, in der unmittelbar darauf folgenden Nahaufnahme allerdings seine rechte.
Dieser Fehler wird von der Technik, mit der die Nahaufnahmen gedreht werden, regelrecht herausgefordert (siehe hierzu Details unter # 001 — Gus im Gioberti-Haus).
 

Der Drehort für Tuckers Telefonat mit Carly ist eine Telefonzelle im Registry Hotel (Universal Hilton) in Universal City, CA.

 

Die aus einem Filmarchiv stammende Einspielung von Washington, D.C. mit Blick auf das Kapitol (Filmrichtung Westen) stammt von den seitlichen Stufen des Russell Senate Office Building (dazu sogleich unten) an der Constitution Avenue NE.

 

Anspielung auf das wirkliche Leben: Auf dem Flur vor dem Anhörungsraum des Senats hängt ein Bild von US-Präsident ABRAHAM LINCOLN (1809 – 65) an der Wand.

 

Der Statist NICK STEVENS (im Abspann nicht aufgeführt) tritt in dieser Folge erneut als Reuben Corsair auf — diesmal im Senatsgebäude in Washington, D.C.
Vergleiche # 204 zu biografischen Details über diese kleine Rolle und zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.

 
Wie schon in der vorherigen Episode ist auch in dieser Folge deutlich sichtbar, dass die Kulissen zum Teil aus mobilen Wänden bestehen, die je nach Bedarf verschoben oder entfernt werden können. Hier wurden zwei Teile des Bühnenbildes des Arbeitszimmers des Herrenhauses von Falcon Crest nicht ganz korrekt zusammengeschoben (gelbe Markierung).
 
Unterschiedliche Kameraeinstellungen in der Vorschau und der Szene selbst bei Emmas Erscheinen im Sitzungssaal des Senats in Washington, D.C.: In der Vorschau (vor dem Vorspann) sieht man auch eine Großaufnahme von Emma, als sie sich vom Wachmann losreißt (linkes Bild), in der Szene selbst allerdings ausschließlich eine Aufnahme von oben.
 
Wie auf dem Schild zu lesen (gelbe Markierung links), heißt eine Senatorin L. Walkling.
Insider-Witz: Der Name ist von LEE WALKLING, der Kontinuitätsverantwortlichen der Serie, "geliehen". Auf dem rechten Foto ist die echte LEE WALKLING am Set kurz nach Errichtung der Kulisse für # 181 auf "ihrem" Platz zu sehen.
Senatorin Lee Walkling wird von der nicht namentlich im Abspann aufgeführten Schauspielerin SHIRLEY ANTHONY verkörpert (auch schon in # 181, dort aber so stark im Hintergrund, dass sie wenig auffällt). Diese Darstellerin war bereits in vielen zahlreichen Episoden zu sehen — als Statistin vor allem im Hintergrund bei vielen gesellschaftlichen Anlässen. Wie sich in der aktuellen Folge zeigt, ist Senatorin Walkling eines von zwei US-Senatsmitgliedern für den Bundesstaat Kalifornien; sie wohnt offensichtlich im Tuscany Valley oder in der Umgebung von San Francisco. Aus # 060 ist bekannt, dass sie zu dieser Zeit als Ärztin im Tuscany Valley Hospital tätig war. Ihr voller Name einschließlich akademischen Grades ist offensichtlich Lee Walkling, M.D.
Vergleiche # 207 zu einer Zusammenfassung biografischer Details über diese kleine Rolle und zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
Zu Details über die Darstellerin vergleiche # 016.
 
Die blonde Frau (im Abspann nicht aufgeführte Statistin) auf, die am besten für ihre Tätigkeit als Kassiererin Coit Café in # 154 bekannt ist, ist in dieser Folge wieder im Publikum bei der Anhörung des Untersuchungsausschusses in Washington, D.C. zu sehen; siehe hierzu bereits # 181.
Vergleiche # 195 zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
 
Durch das Heckfenster von Rosemonts Limousine ist das Kapitol zu sehen, und zwar gefilmt von der Pennsylvania Avenue Northwest in Washington, D.C. Während die Limousine in Fahrtrichtung Nordwesten unterwegs ist, ist die Blickrichtung durch das Fenster nach Südosten. Es handelt sich um eine zugekaufte Aufnahme aus einem Filmarchiv, die mittels Blue Screen hinter das Fenster projiziert wurde.
 
Die Statistin KATHRYN JANSSEN (im Abspann nicht aufgeführt) tritt in dieser Folge erneut als die grauhaarige Dame aus dem Tuscany Valley auf — diesmal am Flughafen des Tuscany Valley.
Vergleiche # 227 zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
Zu Details über die Darstellerin vergleiche # 021.
 
Die Innenkulisse, die den Flughafen im Tuscany Valley darstellt, ist — abgesehen von Änderungen in der Dekoration — identisch mit der, die in # 175 als Flur im Bürogebäude des Justizministeriums und als Flur im San Francisco Metropolitan Hospital, in # 176 als Flughafen-Wartebereich, in # 179 als California Museum of Science and Industry und in # 180 als Flur vor dem ehemaligen Konferenzraum der Dreizehn zu sehen war — Kosteneinsparung.
 
In der Originalfassung wurde in dem Gespräch zwischen Lance und Angela am Flughafen über den "Schlüssel zu Angela" der letzte Teil von Angelas Satz nachvertont. Der ursprüngliche Dialog ("...when she finds it. Don't you?") wurde abgeändert ("...to see what it opens"). Augenscheinlich wird dies abgesehen von der unterschiedlichen Tonqualität vor allem in der Rückblende auf diese Saison zu Beginn von # 184 werden; vergleiche dort.
 
Die Statistin GAYLE FRANK (im Abspann nicht aufgeführt), die eine Justiz-Protokollführerin in der Serie darstellt, ist in dieser Folge Gast im Restaurant des Watergate Hotel. Ist sie nur zufällig in Washington, D.C. oder im Rahmen ihrer Aufgaben als Stenotypistin für das FBI (siehe # 180)? Oder handelt es sich um einen Fall von unachtsamer Statisten-Auswahl?
Vergleiche # 215 zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
Zu Details über die Darstellerin vergleiche # 017.
 
Der Statist LARRY HUMBURGER (im Abspann nicht aufgeführt) tritt in dieser Folge in einer weiteren Rolle auf — diesmal als Mitglied von Richards Sicherheitsteam im Restaurant des Watergate Hotel in Washington, D.C.
Vergleiche # 227 zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
Zu Details über den Darsteller vergleiche # 078.
 
Der Drehort für den Minenschacht nahe Hobart ist der gleiche wie der, der in # 087 als die Mine der Myrna Mining Company benutzt wurde.
Es handelt sich um die Stollen im Bronson Canyon in Hollywood, CA. Ausgetauscht wurde lediglich das Requisiten-Tor.
 
Durch das Heckfenster von Rosemonts Limousine ist erneut die Pennsylvania Avenue Northwest in Washington, D.C. zu sehen (siehe bereits oben). Während die Limousine in Fahrtrichtung Nordwesten unterwegs ist, ist die Blickrichtung durch das Fenster nach Südosten. Es handelt sich wiederum um eine zugekaufte Aufnahme aus einem Filmarchiv, die mittels Blue Screen hinter das Fenster projiziert wurde.
 
Geschnittene Szene: Die Langfassung für die Regie beinhaltete früh in Akt 3 folgende Szene, die bei der Nachbearbeitung entfernt wurde: Im Korridor des Senatsgebäudes übergibt Angela Maggie ein Geschenk für Michael. Es handelt sich um einen Kinderrucksack in Form eines Teddybärs mit einem Reißverschlussfach. Die Medien sind ganz heiß auf die Szene mit Angela als liebende Großmutter im Gegensatz zu ihrem vorherigen erbarmungslosen Auftritt im Zeugenstand. Das Reißverschlussfach beinhaltet eine geheime Notiz mit der Adresse des Hauptverwaltungszentums der Dreizehn, damit Garth Angelas Treffen mit ihnen ausspionieren kann.
 
Unterschiedliche Kameraeinstellungen in der Vorschau und der Szene selbst, als Maggie Peter Ryders Büro betritt, um mit ihm und John Remick zu sprechen: In der Vorschau (vor dem Vorspann) sieht man Maggie in einer Nahaufnahme (linkes Bild), in der Szene selbst in einer Weitwinkeleinstellung.
 
Lance hasst Spinnen. Er hat panische Angst davor.
 
Angela kauft ihr Kostüm in New York in einer Boutique im Trump Tower.
Die Innenaufnahmen stammen aus dem Bungalow der Kostümabteilung der CBS-MTM STUDIOS.
 
MARTHA MANOR tritt in dieser Folge erneut auf, sogar zwei Mal in verschiedenen Rollen — zunächst als Verkäuferin in dem Kleidergeschäft im Trump Tower in New York. Da dies eine kleine Sprechrolle ist, wird sie dafür im Abspann als Darstellerin aufgeführt. Zu einer weiteren Rolle in dieser Folge siehe unten.
Vergleiche # 202 zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
Zu Details über MARTHA MANOR vergleiche # 001.
 
Während der Anhörung vor dem Senat in Washington, D.C. ist Garth mit Angela in New York, um die Konferenz der Dreizehn abzuhören. Doch wie die abwechselnden Szenen zwischen den Dreizehn und dem Senat zeigen, sitzt Garth gleichzeitig auch im Zuschauerraum der Anhörung. Reist der "magische Garth" besonders schnell zwischen beiden Orten hin und her, oder ist die abwechselnde Montage der Szenen einfach ein Schnittfehler bei der Endbearbeitung der Episode?!
 
Wie auf dem Schild zu lesen (gelbe Markierung auf Standbild 1 oben), heißt ein weiterer Senator J. Rigg.
Insider-Witz: Der Nachname ist von NANCY RIGG, der Assistentin der Drehbuchautoren, "geliehen".
Senator Rigg (dargestellt von einem grauhaarigen, bärtigen Statisten), der an Ryders rechter Seite sitzt, war allerdings in der vorherigen Episode kein Ausschussmitglied. In # 181 saß Senator Contreras an dessen Platz (vergleiche den roten Pfeil auf Standbild 2 oben und rechts im nachfolgenden Absatz). Contreras sitzt in der aktuellen Folge jedoch nun zur Linken Ryders (Standbild 3 oben) — genau dort, wo in # 181 noch ein anderer weißhaariger Senator saß (grüner Pfeil auf Standbild 2; Statist PETER PAUL EASTMAN, der schon in verschiedenen Rollen auftrat — vergleiche # 221 zu einer Liste seiner Auftritte in der Serie und # 021 zu Details über den Darsteller). Im späteren Verlauf der Folge ist Contreras verschwunden, und der weißhaarige Senator aus # 181 (PETER PAUL EASTMAN) sitzt wieder an diesem Platz (grüner Pfeil auf Standbild 4). Gegen Ende der Episode, als der Ausschuss nicht mehr tagt und Richard am Pult steht, ist Contreras' Namensschild jedoch wieder an dem Platz, an dem er in # 181 und zu Beginn der aktuellen Folge saß.
 
Im Vergleich zur vorhergehenden Folge (vergleiche das rechte Standbild) hat der Ausschuss des Senats in dieser Episode ein neues Mitglied: einen stämmigen Mann mit Brille, der zur Rechten Hortons sitzt (blauer Pfeil auf linkem Standbild).
 
Eine Einspielung des Russell Senate Office Building in Washington, D.C. aus einem Filmarchiv wird verwendet (Südwest-Eingang), um darzustellen, in welchem Gebäude des Senats die Anhörung stattfindet.
 
Zeitrahmen der Saison:
Diese Folge führt Samstag, 25.06.1988 fort und endet am Sonntag, 26.06.1988. Vergleiche # 181 zu den Details.
John sagt, er sei vor etwa einem Jahr zum ersten Mal in Tuscany gewesen. Dies ist eine ziemlich ungenaue Schätzung, denn er war im April 1987 im Tal.
 
GORDON HODGINS (diesmal im Abspann aufgeführt) tritt in dieser Folge erstmals in einer Sprechrolle auf, nämlich als Reporter im Senat in Washington, D.C.
Es ist sein letzter Auftritt in der Serie. Er war bereits bei verschiedenen Gelegenheiten in früheren Folgen zu sehen, meist als Bewohner des Tuscany Valley (vergleiche # 014, 016, 017, 023, 030, 031, 034, 035, 036, 037, 039, 041, 042, 044, 047, 052, 053, 057, 058, 062, 063, 065, 066, 075, 076, 079, 081, 085, 088, 091, 094, 114, 128, 131, 145, 153 und 180), aber auch in einer Vielzahl anderer Rollen (vergleiche # 001, 004, 008, 009, 012, 022, 030, 031, 035, 057, 060, 063, 065, 066, 111, 113, 114 und 119).
Zu Details über GORDON HODGINS vergleiche # 001.
 
Die Statistin ROBERTA STORM (im Abspann nicht aufgeführt) tritt in dieser Folge erneut als Mrs. Winslow auf — diesmal auf dem Flur im Russell Senate Building mit einer großen Kamera mit externem Blitz, was darauf hindeutet, dass sie nun als Pressefotografin arbeitet.
Vergleiche # 219 zu biografischen Details über diese kleine Rolle und zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
Zu Details über die Darstellerin vergleiche # 035.
 
Das neue Hauptquartier der Dreizehn liegt an der 13 Park Avenue in New York. Drehort ist das Universal City Plaza Building in Universal City, CA, das bereits in # 121 (siehe dort) als Firmengebäude in San Francisco verwendet wurde.
 
MARTHA MANOR hat neben ihrer vorherigen Sprechrolle in dieser Folge (siehe oben) noch einen weiteren Auftritt als Statistin — nämlich als Passantin vor dem Hauptquartier der Dreizehn in New York (mit grauer Perücke).
Vergleiche # 202 zu einer Liste über sämtliche Folgen mit Auftritten.
Zu Details über MARTHA MANOR vergleiche # 001.
 
Garths voll ausgestatteter Überwachungstransporter — ein blauer Ford Econoline (Modelljahr 1980) — hat abnehmbare Schilder einer Scheinfirma auf den Seiten: "Seabrook Security Systems Inc. — Complete Electronics Systems: Homes, Stores, Offices; (714) 555-6789".
Laut frühen Drehbuch-Entwürfen war der ursprüngliche Name für die Scheinfirma Acme Office Supplies. "ACME" (Abkürzung für "A Company Making Everything" — "ein allerlei herstellendes Unternehmen") ist ein gängiger, fiktiver Name aus der Filmindustrie, der Schleichwerbung vermeiden soll.
 

Die aus einem Filmarchiv stammende Einspielung von Washington, D.C. in der Dämmerung zeigt das Thomas Jefferson Memorial. Gefilmt wurde vom West Potomac Park aus nahe der Independence Avenue SW und Kutz Bridge (Filmrichtung Südosten).

 
Fehler: In der Szene im Sitzungssaal des Untersuchungsausschusses, als Senator Ken Horton skeptisch auf Angelas Bericht über ihr Treffen mit den Dreizehn reagiert, hängt sein rechter Arm in der Nahaufnahme zunächst seitlich herunter. In der unmittelbar darauf folgenden Weitwinkeleinstellung berührt er mit seiner rechten Hand jedoch Angela an der Schulter; außerdem befindet er sich im Gegensatz zur vorherigen Einstellung bereits hinter Angela.
Dieser Fehler wird von der Technik, mit der die Nahaufnahmen gedreht werden, regelrecht herausgefordert (siehe hierzu Details unter # 001 — Gus im Gioberti-Haus).
 
Ein weiterer Senator im Untersuchungsausschuss heißt laut dem am Episodenende sichtbaren Namensschild K. Latka. Der Name ist von dem für den Filmtransfer zuständigen LORIMAR-Mitarbeiter aus der Nachproduktion, KEN LATKA, "geliehen". Dargestellt wird der an der Außenseite neben Senatorin Dr. Walkling sitzende Senator Latka von einem auffallend kleinen, grauhaarigen Statisten.
 
 


 
 
Vorherige Folge...
 
Nächste Folge...