www.falconcrest.org | Deutscher FALCON CREST - Fanclub / German FALCON CREST Fan Club
 

 

 
  

# 087 <4.19> Die Vergeltung (Retribution)
 
 
(Stand 08.10.2018)
 
 

Für das Gianinni-Haus wird ein komplett neuer Drehort (für Innen- und Außendrehs) benutzt; vergleiche # 075. Bei dem neuen Anwesen handelt es sich um das frühere Haus des Zeitungsverlegers HARRY CHANDLER in Los Feliz, einem Stadtteil von Los Angeles.

 

Der Drehort für die Straße, an der Richards Limousine (mit Richard, Chase und Greg) entlangfährt, ist die Straße vor HARRY CHANDLERs ehemaligem Wohnhaus in Los Feliz (Los Angeles).

 
Die Einspielung von San Francisco ist eine nach Südosten gerichtete Luftaufnahme auf Fisherman's Wharf mit dem Hyde Street Piers im Vordergrund und das Banken- und Versicherungsviertel im Hintergrund. Die Aufnahme wurde während der Dreharbeiten zu Staffel 3 gefertigt und ist die Fortführung des Hubschrauberfluges, den man in # 053 sah (dort Flug über die Piers 47 und 45).
 
Fehler: In der Szene mit Maggie und Lorraine stammen die Großaufnahmen von den beiden aus verschiedenen Einstellungen, die beim Schneiden zusammenmontiert wurden. Dies wird augenscheinlich, weil in aufeinander folgenden Sequenzen Maggies linke Hand zuerst auf Lorraines rechtem Oberarm liegt (Richtung Lorraine gefilmt), dann aber ihren Oberarm umfasst (Richtung Maggie gefilmt) ist.
Dieser Fehler wird von der Technik, mit der die Nahaufnahmen gedreht werden, regelrecht herausgefordert (siehe hierzu Details unter # 011 - Lance und Lori).
 

Pater Bobs Büro in der St. Timothy Church ist in Wirklichkeit auch einer der Räume in HARRY CHANDLERs ehemaligem Haus.

 
Die Langfassung dieser Folge für die Regie beinhaltete eine weitere Szene mit Gustav und Renée: Nachdem er Angela und Julia über die Myrna Mine verhört hat, betritt er den Überwachungsraum, in dem Renée wartet, und sagt, sie würden nun die Minenschächte und Tunnel erkunden, während Julia und Angela unter Bewachung im Haus zurückgelassen würden. - Der Teil der Szene im Überwachungsraum wurde in der Nachbearbeitung entfernt.
 

In dieser Folge werden LORENZOs Tätowierungen erneut mit beiger Schuhcreme überdeckt. In der Szene im Hotelzimmer kann man die dunklere Farbe erkennen. - Allgemeine Infos zu diesem Problem siehe bereits unter # 035.

 

Ungereimtheit: In einer Szene im Wohnzimmer des Herrenhauses von Falcon Crest sieht man mehrere Fotos auf einem Sideboard im Hintergrund. Auf einem davon ist ein Foto von Julia zu sehen - allerdings wurde dieses Bild während # 076 aufgenommen. Wie kann ein Foto aus dieser Zeit auf Falcon Crest stehen, wenn niemand außer Emma zu dieser Zeit wusste, dass Julia noch lebt?! - Die Kulissen-Dekorateure waren - wie so oft - nicht sorgfältig genug.

 
Frühe Drehbuch-Entwürfe verlangten nach mehr Details auf Chases und Gregs Weg durch Riebmanns Haus. Nach dem Einbruch sollten sie durch einen Gewölbekeller gehen, der mit zahlreichen Weinflaschen versehen sein sollte. Diese Szene wurde während der Drehbuch-Überarbeitungen gestrichen.
 

MICHAEL PREECE, der, wie so oft, auch in der vorherigen Folge Regie führte, stellt in dieser Folge Arnold, einen von Riebmanns Handlangern, dar.

 
Die Myrna Mine, in der der Riebmann-Schatz versteckt ist, liegt in der Nähe der Route 8 im Norden von Falcon Crest.
Der Drehort für die Mine sind die Stollen im Bronson Canyon in Hollywood, CA.
 
Gekürzte Szene: Die Szene mit Gustav und Renée im Minenschacht, als sie die Edelsteine kurz vor Richards Ankunft verpacken, war ursprünglich länger: Gustav erklärt, dass sie auf ihrem Weg nach Genf einen Zwischenstopp auf den Cayman Islands machen werden, wo die Steine sicher verwahrt werden könnten. - Der letzte Teil dieser Szene wurde in der Nachbearbeitung gekürzt.
 
Der Handlungsstrang mit Gustav Riebmann und dem Schatz aus Nazi-Vermögen war bei der Erstausstrahlung beim Publikum nicht sehr beliebt. CBS erhielt Briefe von Zuschauern, die ihre Bestürzung über eine Nazi-Figur als Hauptrolle äußerten. EARL HAMNER beabsichtigte jedoch nie, Gustav unmittelbar als Nazi darzustellen. Er sollte vielmehr eine spätere Generation sein und lediglich schlechte Eigenschaften nach Art der Nazis geerbt haben.
Eine leitende Mitarbeiterin von CBS zwang die Produzenten sehr kurzfristig, diese Geschichte vorzeitig zu beenden. Unter diesem Blickwinkel ist auch verständlich, warum in dieser Episode sehr viel in kurzer Zeit passierte und die Autoren ROD PETERSON und ERNIE WALLENGREN den Handlungsstrang schließlich innerhalb von zwei Episoden abrupt beenden mussten. Bedauerlicherweise gingen damit aber auch sehr interessante Vorhaben in Bezug auf alle Charaktere, die mit dem Kartell zu tun hatten, verloren.
 
 


 
 
Vorherige Folge...
 
Nächste Folge...